Projektübersicht

Hilf Georg! Wir bitten Sie um Ihre Unterstützung bei der Restaurierung der Schreinwächterfigur des Heiligen Georg am Cranachaltar der Stadtkirche Neustadt an der Orla.

Kategorie: Allgemein
Stichworte: Spende, Neustadt (Orla), Cranach, Altar, Skulptur
Finanzierungs­zeitraum: 18.10.2018 08:56 Uhr - 01.01.2019 00:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: bis Mai 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

1511 beauftragte der Rat der Stadt Lucas Cranach d. Ä. mit dem Altar für die Stadtpfarrkirche St. Johannis in Neustadt a. d. Orla. Für das Bildprogramm wählte er Szenen aus dem Leben und Wirken Johannes des Täufers, des Patrons der Kirche. Bis heute steht der Altar an seinem Bestimmungsort und vermittelt mit dem Chor einen Eindruck vom Aussehen spätmittelalterlicher Kirchenräume. Werke der Malerfamilie Cranach haben sich mancherorts erhalten, doch dieser Altar ist einzigartig. Die Qualität der Malerei setzt sich in der Skulptur fort, die freistehenden Schreinwächter des Hl. Georg und Hl. Florian neben dem Schrein sind eine weitere Besonderheit.
Viele Generationen haben sich um die Erhaltung des Altars bemüht, doch Farbschichtlockerungen, dicke Schmutzkrusten, Schimmelbefall und umfangreiche Übermalungen setzen dem Schreinwächter des Hl. Georg und den übrigen Skulpturen und Malereien tüchtig zu. Die einstige Pracht ist nur noch zu erahnen: Das reich verzierte Gewand ist schmutzverkrustet, die Rüstung blind. Ein Gummischlauch schient seinen Speer, die Speerspitze verfehlt das Drachenmaul. Das ehemals leuchtend grüne Schuppenkleid des Drachen ist matt und braun. Keile sichern notdürftig den kippligen Stand des Wächters.
Ziel der Konservierung und Restaurierung ist in enger Zusammenarbeit mit dem Thüringer Landesamt für Denkmalpflege die Erhaltung dieses wertvollen Altarwerks.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Seit über 500 Jahren steht der Cranachaltar in der Kirche St. Johannis an seinem Platz. Seit mehr als 500 Jahren wachen die beiden Skulpturen Georg und Florian über den Schrein. Welche Geschichten könnten Sie erzählen, wie viele Generationen haben sie von der Taufe an begleitet, wie viele Kriege überstanden, wie viel Freude, Trauer, Staunen und Begeisterung in den Gesichtern gesehen, wie viele Besucher gezählt? Wir wollen den Cranachaltar für die nächste Generation erhalten. Unterstützen Sie uns als Gottesdienst-, Konzert- und Kirchenbesucher in der St. Johanniskirche in Neustadt a. d. Orla.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Seit 2014 bemüht sich unsere Kirchgemeinde um die Konservierung und Restaurierung des Cranachaltars. Mit der Restaurierung des Gesprenges, des Schreins, der Schreinfiguren und der Standflügel ist schon ein Großteil geschafft. Derzeit werden die Altarflügel und Schreinwächter restauriert. Wir hoffen, die Gesamtrestaurierung bis Anfang 2019 abzuschließen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 325.000 € und sind nur durch umfangreiche Förderungen* zu stemmen. Die Kirchgemeinde muss dafür einen Eigenanteil in Höhe von ca. 29.000€ aufbringen und hierfür benötigen wir Ihre Spenden! Helfen Sie uns den notwendigen Eigenanteil sicherzustellen. Unser Spendenziel sind 2.000 € - Ein Tropfen auf den heißen Stein angesichts der Gesamtsumme? Nein, der Endspurt!
*Denkmalpflegeprogramm „National wertvolle Kulturdenkmäler“ der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien (BKM), Denkmalpflegeförderung des Freistaats Thüringen, Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Evangelische Kirche in Mitteldeutschland, Sparkassenstiftung Saale-Orla in Kooperation mit der Sparkassenkulturstiftung Hessen-Thüringen, Stadt Neustadt a. d. Orla

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit Ihrer Spende helfen Sie mit, den notwendigen Eigenanteil der Kirchengemeinde an der Restaurierung des Cranachaltars zu sichern und dieses einzigartige Kunstwerk zu erhalten. Konkret unterstützen Sie die Restaurierung der Schreinwächterfigur des Hl. Georg. Unser Spendenziel entspricht in etwa der Festigung gelockerter Farbschichten sowie der Reinigung des Drachens. Gar nicht zu reden von den anstehenden Holzarbeiten, der Oberflächenreinigung, der Abnahme von Übermalungen, der Retusche und der Wiederaufstellung der Figur…

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Kirchgemeinde Neustadt (Orla) unter der Leitung des Gemeindekirchenrates unter dem Vorsitz von Ulrich Gallas.